Pressehandel in Deutschland

Anzeige

Der Außendienst

Hohe Vertriebskosten versuchen einige Dienstleister gerne damit zu rechtfertigen, dass in dem Preis auch die Leistungen des Vertriebsaußendienstes enthalten wären. Hierbei muss sich jedoch die Frage gestellt werden, welche Dienste der Außendienst für den Verlag zu erbringen hätte.

In diesem Zusammenhang wird den Verlagen gerne erläutert, dass der Außendienst regelmäßig die Zeitschriftenhändler aufsucht, auf die Präsentation der durch den Nationalvertrieb betreuten Titel achtet und die Auslage im Regal der Verkaufsstelle ggf. korrigiert. Zudem besucht der Außendienstmitarbeiter die regionalen Grossisten und Bahnhofsbuchhändler und spricht auch dort die einzelnen Zeitschriften an. Dies klingt zunächst alles einleuchtend, wird jedoch etwas fragwürdig, wenn man sich genauer mit den Eckdaten beschäftigt.

Anzeige


Nur wenige Sekunden bleiben im Schnitt für einen Titel

Wenn beispielsweise ein Vertriebsdienstleister bundesweit über 15 Außendienstmitarbeiter verfügt, man sich vor Augen hält, dass es in Deutschland etwa 120.000 Verkaufsstellen gibt, das Jahr aus ca. 255 Arbeitstagen besteht, ein Angestellter meist Anspruch auf 30 Urlaubstage hat, so ergibt sich folgende Situation: Ein einzelner Außendienstmitarbeiter muss täglich insgesamt 36 Händler aufsuchen, sofern diese nur einmal jährlich kontaktiert werden sollen. Legt man dann nun weiterhin einen üblichen Achtstunden-Arbeitstag rechnerisch zugrunde, so bleiben dem Außendienstler pro Verkaufsstelle und Jahr nur 13,3 Minuten Zeit, um die Auslage im Zeitschriftenregal zu überprüfen und zu korrigieren – Pausen, Anfahrtszeiten und Krankheitstage nicht mit eingerechnet. Alles in allem muss die Frage erlaubt sein, ob der mit den höheren Vertriebskosten begründete Außendienst tatsächlich dem Verlag zu Gute kommt. Dem Verlag wird zudem vorenthalten, dass auch der Grossist über einen eigenen Außendienst verfügt, der für die Verlage bei Bedarf entsprechend tätig sein kann.

Tags: Außendienst, Außendienstmitarbeiter, Vertriebsbetreuung

Drucken E-Mail

Verlagsinformationen

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Infos für Leser

  • 1

Händlerfragen

  • 1

Pressegrosso

  • Pressegrosso

    Ein Pressegrossist stellt die Vertriebsstufe zwischen dem Verlag und dem Einzelhandel dar. Während der Bahnhofsbuchhandel von den Verlagen direkt beliefert
    weiterlesen...

Bahnhofsbuchhandel

  • Bahnhofsbuchhandel

    Im Pressevertrieb nimmt der Bahnhofsbuchhandel (BB) aufgrund besonderer Anforderungen und Bestimmungen einen gesonderten Status ein. Die Bedingungen sind ursprünglich im
    weiterlesen...